Großuhrenreparatur

reparatur-uhrenZu den Großuhren zählen alle Arten an Wanduhren, Pendeluhren und Standuhren (große und kleinere Uhren bis Weckergröße).

Im Gegensatz zum Auto – das so gut wie jedes Jahr ein Service bekommt – laufen Uhrwerke manchmal Jahrzehntelang. Dies ist umso erstaunlicher, da sich ein Zahnrad in dieser Zeit millionenfach in seinen Gleitlagern dreht. Aber Irgendwann werden die Öle zäh wie Harz. Die Gleitlager-Zäpfchen rauh und die Lager weiten sich aus und gehen kaputt. Die Zahnräder kommen aus dem optimalen Eingriff und die Uhr bleibt stehen. Eine fachgerechte Reparatur ist dann unumgänglich, damit Ihre Uhr wieder richtig funktioniert und Sie noch lange eine Freude damit haben. So gesehen stimmt der übliche Begriff „Uhrreinigung“ nicht wirklich. Er greift zu kurz. Meist ist die umgangssprachliche Uhrrenreinigung eine vollständige Generalüberholung mit der Behebung von groben Schäden am Uhrwerk und die Behebung von Lagerschäden.

Vor allem bei besonders alten Uhren ist es bei Reparaturen wichtig die Originalteile möglichst zu erhalten. Bei ausgebrochenen Zahnrädern werden zum Beispiel nicht die Zahnräder, sondern nach Möglichkeit die ausgebrochenen Zähne im Zahnrad ersetzt und manuell geformt um den Wert der Uhr zu erhalten.

Für die Generalüberholung z.B. einer Halbstunden Schlagwerksuhr sind erfahrungsgemäß 6-8 Stunden an gewissenhafter Arbeit notwendig.

Ein Beispiel für die vorgenommenen Arbeiten bei einer Generalüberholung einer Großuhr:

  1. Gehäuse Ausbau, Trennung von Seilten/Saiten und Ketten. Demontage Zifferblatt
  2. Fehlergrobsuche und Zerlegung der bis zu 150 beweglichen Teile.
  3. Vorreinigung im Ultraschallbad mit speziellen Uhrenreinigungsmitteln
  4. Händisches polieren der Zahnradlager-Zapfen auf Hochglanz (Reibungsreduktion)
  5. Ausgeriebene bzw. geweitete Lagerbuchsen werden ausgebohrt und erneuert.
  6. Die Messinplatinen werden poliert
  7. Endreinigung aller Teile
  8. Echte Darmsaiten für die Gewichte werden ausgetauscht falls notwendig
  9. Zusammenbau des Uhrwerks
  10. Einstellen des Ganges und anderer Komplikationen
  11. Die vielen Schlagwerks-Hebelteile werden aufwändigst durchgeprüft und justiert.
  12. Ölen und Fetten mit bis zu 4 verschiedenen Spezialölen nach Reibungsanforderung.
  13. Leimen und Richten von Schäden des Uhrgehäuses. Lackausbesserungen und Schellackpolituren am Gehäuse
  14. für größere Arbeiten am Gehäuse arbeiten wir eng mit spezialisierten Uhrgehäuse Restauratoren und Glasereien zusammen.
  15. Messingteile wie Gewichte, Pendel und Zifferblatteile werden händisch auf Hochglanz poliert.
  16. Reinigen der Gläser und des Uhrkastens und Einlassen mit speziellen Antikmöbel Pflegemitteln.
  17. Testen und Regulation über mehrere Wochen.

Ich gewährte 12 Monate Garantie auf meine Arbeit.