Uhrmacherdynastie

Gerhard Waschier kam 1961 als Kind des Uhrmachermeisters Hubert Waschier in Wolfsberg / Kärnten zur Welt. Sein Vater ist ein extrem erfahrener Uhrenspezialist der „alten Schule“, bei dem Sohn Gerhard viel lernen konnte. Gerhard selbst sagt, dass dieses Wissen und Können wahrscheinlich nie mehr zu erreichen sein wird. (-aber er arbeitet daran…)

Während der Uhrmacherlehre im elterlichen Betrieb besuchte Gerhard die Berufsschule in Karlstein an der Thaya (Waldviertel) und mit nur 21 Jahren legte er die Meisterprüfung in Klagenfurt ab.

Der Sohn von Gerhard Waschier – Gerhard jun. trat ebenfalls in die Fußstapfen: Auch Uhrmacher! Zusätzlich bildete sich Gerhard jun. weiter und hat sich auf die Gestaltung von Webseiten und Online Shops spezialisiert. Trotz dieser Zusatzausbildung bleibt er doch der Zeitmesstechnik sehr verbunden.

Der jüngere Bruder von Gerhard sen., Karl-Heinz Waschier, ist ebenfalls Uhrmachermeister. Diesen hat die Abenteuerlust aktuell nach Australien gezogen. Viele Jahre versorgte er allerdings ganz Vorarlberg mit seinem Uhrmacher-Können.